Sie sind hier: Startseite Lange Nacht des Schreibens

Die Lange Nacht des Schreibens

Lange Nacht_Kopf-neu.png 

Anfang März 2019 fand die Lange Nacht des Schreibens an der Universität Bonn bereits zum vierten Mal statt. Im ungewöhnlichen Rahmen der Schreibnacht boten die Universitäts- und Landesbibliothek Bonn (ULB) sowie das Schreib- und Empirie-Labor Studierenden erneut die Möglichkeit, ihre Texte zu beginnen, fortzusetzen oder vielleicht sogar zum Abschluss zu bringen – ganz egal, woran sie gerade arbeiteten und welches Fach sie hier in Bonn studieren.

Lange Nacht_Webseite-2x2.pngDie Lange Nacht des Schreibens 2019

Die Lange Nacht fand am 07.03.2019 zwischen 18:00 und 00:00 Uhr in der Hauptbibliothek der ULB statt. Wie üblich bot die ULB in dieser Zeit einen Raum zum konzentrierten Schreiben. Sofern Studierende dabei Fragen hatten, nicht weiterkamen oder einfach über ihre Arbeit sprechen wollten, standen ihnen vor Ort erfahrene BeraterInnen mit Rat und Tat zur Seite. An Beratungsstationen sprachen MitarbeiterInnen des Schreiblabors und der ULB mit Ratsuchenden über ihren Schreibprozess, die Struktur und Argumentation ihres Textes, über Recherche und Literaturverwaltung, empirisches Arbeiten uvm. Für die notwendigen Pausen sorgte das Motivations- und Entspannungsprogramm des Healthy Campus-Teams.

Feedback von teilnehmenden Studierenden

Super! „Tolles Angebot! Weiter so. Ist definitiv nützlich.☺“
„Informativ & motivierend. Sollte es viel häufiger geben!“
„Top!
Sechs Stunden sind vergangen wie im Flug! So viel geschafft. DANKE!“
„Fantastisch! Hausarbeit fertig. Danke!“

Die Geschichte der Langen Nacht des Schreibens

Die Bonner Lange Nacht des Schreibens findet jährlich im Rahmen des bundesweiten Events Die Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten (und der internationalen Aktion Long Night Against Procrastination) statt. Diese Aktion soll Schreibende immer am ersten Donnerstag im März beim Anfertigen ihrer wissenschaftlichen Arbeiten unterstützen und eröffnet ihnen die Chance, die Anonymität des eigenen Schreibtischs gegen eine gemeinschaftliche Arbeitsatmosphäre zu tauschen. Der Langen Nacht liegt die Überzeugung zugrunde, dass der individuelle Schreibprozess in einer Gemeinschaft von Schreibenden zusätzlich unterstützt werden kann. Die Veranstaltung bietet dabei üblicherweise ein Rahmenprogramm, welches direkte, individuelle und prozessorientierte Unterstützung beim Schreiben wissenschaftlicher Texte bietet – sei es in Form einer Schreibberatung oder in Form einer produktiven Diskussion mit anderen Schreibenden während einer Kaffeepause.

Downloads und Links

  • Den Flyer zur Bonner Langen Nacht des Schreibens können Sie sich hier herunterladen.
  • Das Programm der Langen Nacht 2019 finden Sie hier.
  • Einen Überblick über die an der bundesweiten Schreibnacht beteiligten Institutionen finden Sie hier.

Social Media und Presseberichte

  • Während der Langen Nacht sind die Schreibenden mit den Hashtags #LNDS und #LNDAH über Twitter miteinander verbunden. Auch das Schreiblabor hielt Interessierte während der Veranstaltung über Facebook und Twitter auf dem Laufenden.

Die Presse hat auch 2019 über die Lange Nacht des Schreibens berichtet:

  • bonnFM (04.03.2019): Die vierte Bonner Lange Nacht des Schreibens (Beitrag leider nicht online verfügbar)
  • WDR (Aktuelle Stunde, 07.03.2019): Aufschieberitis – Was tun?
  • WDR (Lokalzeit Bonn, 08.03.2019): Die Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten (Video leider nicht mehr verfügbar)
  • General-Anzeiger Bonn (09.03.2019): Motiviert durch Gruppenzwang – Viele Studenten nutzen die "Lange Nacht des Schreibens" in der Uni-Bibliothek (Artikel leider nicht online verfügbar)

Presseberichte zur Langen Nacht des Schreibens 2018 finden Sie hier:

Organisation

An dieser Stelle einen großen Dank an alle, die an der Bonner Langen Nacht des Schreibens 2019 teilgenommen und mitgewirkt haben! Organisiert wurde die Lange Nacht 2019 durch die ULB und das Bonner Schreiblabor. Die Veranstaltung wurde durch Unterstützung und Zusammenarbeit der ULB, der Abteilung für Interkulturelle Kommunikation und Mehrsprachigkeitsforschung (IKM) und des Healthy Campus Bonn realisiert.

Schreiblabor_Logo_72dpi.png

Artikelaktionen